Verschiedene Futtermittel kombinieren?
23.05.2020
Dieser Artikel wird eine Ansammlung von Erfahrungsberichten meiner Kunden. Er wird von Zeit zu Zeit erweitert werden.

Du hattest ebenfalls eine Beratung und möchtest auch im Artikel verewigt werden mit deiner Erfahrung? Dann schreib mir an info@janet-metz.de. 

 

 

Ettienne

 

 

 

 

Der absolut unübersichtliche Markt an Futtermitteln hat mich letztendlich dazu bewogen eine Futterberatung machen zu lassen. Meine Stute ist seit sie 6 Monate alt ist bei mir und hat von Anfang an trockene, schuppige haut und sie kratzt sich auch im Sommer leicht bis mittelmäßig. Ich wollte sie deshalb einfach optimal unterstützen und versorgen, da ich überzeugt war, dass es eine Möglichkeit gibt ihre Haut in den Griff zu kriegen.

Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Beratung und füttere seit einem halben Jahr nach dem Plan. Erste Ergebnisse zeigten sich übrigens bereits nach 2 Wochen. Bis jetzt ist meine Stute kratzfrei und fühlt sich von Haut und Fell wirklich sehr gesund an. Ich kann die Beratung von ganzem Herzen empfehlen.

Pferde könnten unterschiedlicher in ihrem Bedarf und in ihren Bedürfnissen nicht sein, dass weiß ich jetzt. Ich habe verinnerlicht was es bedeutet einen leichtfuttrigen Freiberger zu haben. Ich habe durch die Beratung festgestellt, dass weniger wirklich mehr ist. 99% der erhältlichen Futtermittel sind für uns völlig überflüssig und unnötig. Bedarfsgerechtes Füttern ist artgerecht und absolut notwendig für ein gesundes und leistungsfähiges Pferd.

Simone & Ettienne

 

 

 

Summerside

 

 

 

 

Hallo zusammen!

Heute berichte ich euch mal etwas zu unser kürzlich erhaltenen Futterberatung bei Janet.

Wir haben einen Selbstlernkurs bei Janet gebucht, damit wir selber besser verstehen was unsere beiden Pferde benötigen, um gesund und weiter so leistungsfähig zu bleiben. Es gab allerdings auch bei beiden Probleme. Summerside hatte plötzlich kahle Stellen am Kopf, besonders hinter den Ohren und an den Backen. Nachdem der Tierarzt Pilz, Milben, Bakterien usw. ausgeschlossen hatte, gingen wir auf die Suche nach Allergenen, was aber auch eher nichts zufriedenstellendes brachte; das Blutbild ebenso unauffällig.

Also befassten wir uns mit der Futterzusammenstellung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse. Es ist ein komplexes Zusammenspiel vieler Elemente. Nachdem wir viele Informationen zu Summersides´s Größe, Gewicht, mentaler Einstellung, Haut- Fellbild, Hufzustand, Fütterung, Weidegang, Trainingsstand zusammengetragen haben, schauten wir uns unsere aktuelle Versorgung bei ihm an. Dabei fiel auf, dass er einen Mangel an Spurenelementen und Proteinen hatte, den wir mit der bisherigen Fütterung nicht ausgleichen konnten.

Nachdem wir alle Informationen zusammengetragen hatten, führte meine Mutter ein ausführliches Gespräch mit Janet, die uns dann einen Futterplan zusammenstellte.

Es gab keine Produktempfehlung!

Janet erläuterte ganz genau, wie die einzelnen Komponenten innerhalb der Fütterung zusammen wirken. Wir stellten Summerside entsprechend um. Das ist nun sechs Wochen her und das Fell wächst nach. Insgesamt ist er ausgeglichener und sieht einfach gut aus. Seine Leistungsbereitschaft war nie eingeschränkt, aber er ist mental belastbarer.

Wir sind sehr froh, dass wir eine so qualifizierte Beratung von Janet erhalten haben! Sie ist sehr professionell in ihrer Arbeit und erläutert alles perfekt! Wir empfehlen sie aus vollster Überzeugung und wer sich vorab informieren möchte, der kann es auf ihrer Instagram oder Facebook Seite machen. Dort kann man auch ihr Infomagazin abonnieren, was dann per Mail kommt und das ganze komplettiert. Eine informative Seite, die wir sehr empfehlen weil die persönliche Beratung die Infos abrundet.

Lilith und Summer  (Instagram: lilith.emilia)

 

 

 

Somnus

 

 

 

 

Unser Pony gehört zu den Nordpferden, ist also ein eher leichtfuttriges Pferd. Bewegung ist besonders wichtig für diese Pferde, da sie sonst zu kräftig werden. Somnus ist ein gut trainiertes Pony, was dementsprechend auch zusätzliche Energie benötigt. Bis zur Futterberatung bekam er Müsli.

Ein Problem hatten wir immer mit seiner Hufstruktur. Somnus ist rundum beschlagen und hat vor allem im Sommer sehr trockene, brüchige Hufe. Vieles haben wir ausprobiert mit mäßigem Erfolg. Zudem hatte er immer mal wieder Kotwasser. Nach einer Analyse sämtlicher Werte und Umstände wie schon bei Summerside beschrieben, stellte uns Janet nach ausführlicher Auswertung einen Futterplan zusammen. Das Müsli tauschten wir gegen Hafer, Spurenelemente und Mineralfutter aus.

Somnus war nach kurzer Zeit deutlich motivierter, sein Gesamteindruck ist sportlicher und die Hufe sind richtig gut geworden. Unser Schmied ist genauso zufrieden wie wir und stellte eine deutliche Verbesserung der Hufqualität fest. Das Kotwasser ist verschwunden.

Es lohnt sich in jedem Fall eine qualifizierte Futterberatung zu machen. Wir empfehlen definitiv Janet. Sie hat uns super beraten. Wobei sie völlig unabhängig ist und keine Herstellerempfehlung gibt.

Vielen Dank Janet!

Lilith und  Somnus   (Instagram: lilith.emilia)

 

 

 

Ebony

 

 

 

 

Zwischen den beiden Bildern liegt genau ein Jahr. Das erste zeigt Ebo dieses Jahr an ihrem 29. Geburtstag. Das zweite zeigt sie letztes Jahr an ihrem 28. Geburtstag. Leben mit einem Cushingpony bedeutet vor allem im Frühjahrsfellwechsel puren Stress.

In den letzten drei Jahren hat Ebo jedes Jahr im Frühjahrsfellwechsel auch noch den Appetit verloren und die Hälfte ihres dringend benötigten Pampfs auf Basis von Heucobs stehen gelassen. Die zur Verfügung stehende Auswahl an Futtermitteln ist aufgrund ihrer ihrer Rehevorgeschichte begrenzt. Ich habe mit diversen Futtermittelwechseln versucht, ihr das schmackhaft zu machen und mich irgendwie bis zum anweiden zu retten. Ich konnte trotzdem zusehen, wie sie in diesen Monaten weniger wurde. 🙁

In der Hoffnung etwas verbessern zu können habe ich diesen Winter bei Janet eine Futterberatung gemacht. Es kam heraus, dass Ebo Eiweißunterversorgt war, was ich schon selbst vermutet hatte, aber keine rechte Idee wie ich mehr davon ohne Rehegefahr in sie reinkriege. Außerdem war Ebo untermineralisiert. Seit Januar füttere ich nun die von Janet empfohlene Ration und was soll ich sagen: der Erfolg war durchschlagend!

Ebo hat nicht nur den Appetit behalten und bisher kein Gramm abgenommen, sondern haart auch noch gleichmäßiger durch, als in den letzten Jahren! Danke Janet.

 

Astrid und Ebony  (Instagram: wanderreitenundmehr)

 

 

 

Hektor

 

 

 

Hektor stammt aus schlechter Haltung und ich hatte bisher mit dem Auffüttern keine Erfahrung. Natürlich liest man sich einiges an, wenn man sich auf so ein Pferd einlässt, aber professionelle Unterstützung ist in so einem Fall unbezahlbar. Die Gewissheit, dass der Kleien bedarfsgerecht versorgt ist, hat mich sehr erleichtert und das Ergebnis spricht für sich.

Hektor hat schnell zugenommen, seine Hautprobleme wurden besser und sein Ausdruck wacher und zufriedener. Janet nimmt sich viel Zeit, alles verständlich zu erklären und steht auch nach der Beratung immer für Fragen zur Verfügung. Ich empfehle sie immer gerne weiter und werde auch für meine zukünftigen Pferde eine Futterberatung machen lassen. 

 

(Instagram: hektors_reise)

 

 

 

Dori & Nomi

 

 

 

 

Ich kam zur Futterberatung, weil meine Ponies beide massive Hautprobleme entwickelt hatten und sich jeden Sommer stark scheuern. Sie tragen beide Ekzemdecken und ich behandle sie mit Medikamenten gegen Milben und Pilz sowie Produkten gegen Juckreiz. Dass die Fütterung ein weiterer Baustein zur Verbesserung sein würde, war mir schon lange klar. Nur wusste ich nicht, wo beginnen. Auf Instagram habe ich dann Janet Metz und ihren Ansatz zur besseren Versorgung mit Mineralstoffen und Spurenelementen entdeckt und war sofort angetan und überzeugt, dass es genau das ist, was bei meinen Pferden aus dem Gleichgewicht geraten war.

 

Ich habe zunächst den Onlinekurs durchgearbeitet und danach endlich vieles kapiert, was bis dahin ein Buch mit sieben Siegeln war. Den Kurs würde ich übrigens jedem Pferdebesitzer empfehlen! Ich selbst ziehe ihn immer wieder vor und nutze ihn quasi als Nachschlagewerk. Nach dem Kurs war mir trotzdem klar, dass ich darauf aufbauend und zur Absicherung des Gelesenen eine individuelle Futterberatung für beide Pferde haben wollte. Janet hat sich sehr viel Zeit genommen, so viel und so lange bis alle meine Fragen beantwortet waren – auch im Hinblick auf meine besondere Situation: Ich lebe im Süden, habe nicht alle Futtermittel zur Verfügung und als Pferdehalter hat man hier noch einmal mit ganz anderen Bedingungen zu kämpfen.

 

Mit der Futterumstellung habe ich so richtig im Januar 2020 begonnen. Nun ist ein halbes Jahr vergangen und es ist noch zu früh, eine radikale Verbesserung zu erwarten. Trotzdem habe ich bei beiden Ponys das Gefühl, dass wir auf einem guten Weg sind und ihnen die gezielte Zufütterung der Spurenelemente und Mineralien sehr gut tut. Beide scheuern sich in diesem Sommer deutlich weniger, haben bisher Mähne und Schweif behalten und sind merklich entspannter und zufriedener. Das selbe gilt für mich!

 

Neben Onlinekurs und Futterberatung kann ich jedem Janets Artikel auf Instagram oder im Newsletter wirklich wärmstens ans Herz legen. Es gibt auch dort ständig neue wertvolle Infos zum Thema Fütterung und Haltung. Und mir gefällt besonders, dass sie sich ständig weiter entwickelt, andere Meinungen einbezieht, auch mal unangenehme Aussagen zu Dingen macht, die so keiner hören will, und vor allem unabhängig von der Futtermittelindustrie arbeitet.

 

(Christine, Dori & Nomi )

 

 

Cosmo

 

 

 

Liebe Janet, auch ich möchte dir ein kleines Feedback zu deiner Futterberatung geben. Schon bevor ich dich gebucht habe, haben wir viel hin und her geschrieben und du konntest mir schon so einiges beantworten. Danke noch einmal dafür!

 

Auch die Futterberatung war für mich sehr aufschlussreich. Einiges wusste ich bereits, weil ich mich vorher schon belesen habe, wiederum anderes war recht neu und einfach sehr interessant. Bei Fragen hast du alles haargenau beantwortet und sie nicht einfach als blöd oder unnötig abgestempelt. Ich finde es super wichtig, dass alle Fragen beantwortet werden, da ich finde das ein Pferdebesitzer nicht genug wissen kann. 

Das hat mir sehr viel Vertrauen und natürlich auch Wissen gegeben! 

Mein Cosmo war ja nun leider auch kein leichter Fall und es kamen super viele Dinge auf, die mir Aufschluss über seine Gesundheit und mögliche Krankheiten gegeben haben. Auch eine kleine Beratungspause hast du uns gegönnt und wir haben nach einem Stallwechsel erst alles abgeschlossen. Auch das ist für mich nicht selbstverständlich und ich bin wirklich sehr dankbar dafür! 

Aktuell scheint es ihm sehr gut zu gehen und er frisst sein Futter super gerne. Ich denke das hat die richtige Mineralisierung bewirkt, denn vorher war er ja sehr mäkelig. 

Er leckt auch nicht mehr alles an und ist auch nicht mehr ganz so schreckhaft und verspannt wie vorher. Na klar ist das sein Wesenstyp, aber da hat sich deutlich was getan. Dadurch muskelte er auch viel besser auf.  Alles in allem bin ich glücklich dich gefunden zu haben und jemand so kompetenten an der Seite zu wissen. 

Vielen lieben Dank für alles Janet!

Annika & Cosmo (@annik_ra)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.