Selbstbestimmung
Wie du deine Selbstbestimmtheit zurückgewinnst und deine wahren Wünsche lebst!
01.11.2017
Gefühle verstehen und Lebensqualität steigern
15.11.2017
Lebenseinstellung

Und warum das entscheidend ist, deine Ziele zu erreichen!

 

Denn mit der falschen Grundeinstellung wirst du deine Ziele nie erreichen!

 

Heute zeige ich dir die verschiedenen Grundeinstellungstypen auf und in welchem Zusammenhang das mit dem Erreichen deiner Ziele steht! Es ist sehr wichtig, dass du erkennst, welche Grundeinstellung du hast und welche du anstreben musst, um ein erfolgreiches Leben zu führen.

 

 

Jeder Mensch hat eine Meinung

 

 

Jeder Mensch nimmt die Welt auf seine ganz eigene und persönliche Weise wahr.

 

Jeder Mensch, findet andere Dinge gut oder schlecht.

 

Jeder hat eben seine individuelle Meinung zu einer Sache.

 

 

Ich mag zum Beispiel gerne Schwimmen.

Du magst vielleicht lieber Joggen und hasst es zu schwimmen!

 

Ich mag schwarze Autos.

Du vielleicht lieber Rote.

 

Ich mag gerne Schokoladenkuchen.

Du vielleicht lieber Obstkuchen.

 

 

Jeder hat seine persönliche Einstellung zur Welt.

 

 

Kein Mensch kann die gesamte Welt in ihrer Vielfalt erfassen, denn sie ist sehr Komplex

 

 

Du hast deine Meinung zur Welt, aufgrund deiner Erfahrungen die du im Laufe deines Lebens gemacht hast. Jede Einstellung, so verschieden und individuell sie auch sind, sind in 3 verschiedene Grundeinstellungstypen einzuordnen.

 

 

Die 3 Grundeinstellungstypen

 

 

Es gibt drei verschiedene Grundeinstellungen zum Leben und jede Lebenseinstellung führt zu anderen Resultaten. Es ist also wichtig, dir darüber bewusst zu werden, zu welchem Typen du gehörst und vor allem auch, mit welchen Menschentypen du dich jeden Tag umgibst. Denn auch das nimmt Einfluss auf dich!

 

Typ 1: Es gibt Menschen ohne Ahnung!

Sie haben zu vielen Dingen keine eigene Meinung! Diese Menschen legen sich nie richtig fest und haben auch wenig Interesse sich irgendwie weiterzuentwickeln oder Neues auszuprobieren. Sie sind sehr passiv, versuchen nicht aufzufallen, nicht anzuecken und sich so, möglichst unauffällig irgendwie durchs Leben zu mogeln.

 

Typ 2: Dann gibt es Menschen mit einer grundsätzlich negativen Einstellung zum Leben.

Sie schimpfen und beschweren sich über Gott und die Welt. Wie schlecht heutzutage alles geworden ist. Wie nervig der Nachbar schon wieder war, wie unfair der Chef immer ist und auch über das schlechte Wetter. Ihr Fokus ist ständig auf die Probleme gerichtet, sie lösen sie aber nicht!

 

Typ 3: Und dann gibt es Menschen mit einer grundsätzlich positiven Einstellung zum Leben.

Diese Menschen konzentrieren sich aktiv auf Lösungen! Probleme nehmen sie als Herausforderung an, an denen man wächst und stärker wird. Diese Menschen sind immer motiviert das Beste aus ihrer Situation zu machen!

 

 

Jede dieser drei Grundeinstellungen, führt zu völlig anderen Ergebnissen!

 

Die allermeisten Menschen sind Typ 1 und 2, und diese beiden Einstellungen bringen dir die schlechtesten Lebensresultate! Mit dieser Einstellung sitzt du oft in einer Sackgasse!

 

 

Wer keine eigene Meinung hat, kann seine eigenen Interessen nicht verteidigen und wird ganz schnell ausgenutzt und über den Tisch gezogen. Denn wie im letzten Beitrag schon erwähnt, setzt du deinen eigenen Willen zu deinem Interesse durch, oder jemand anderes setzt sein Interesse gegen dich durch.

 

 

Verschobenes Weltbild

 

 

Wer sich nur auf Negatives und seine Probleme konzentriert, bekommt ein völlig verschobenes Weltbild und hat den Eindruck die Welt ist nur noch grausam, unfair und gemein. Das kann so weit gehen, dass du schier daran verzweifelst, ständig überfordert bist oder sogar depressiv. Es raubt dir deine Lebensqualität und Lebensfreude.

 

Menschen die sehr viele Nachrichten konsumieren bekommen zwangsläufig auch diesen negativen Eindruck. Denn Nachrichten sind nur auf Probleme und das Negative gerichtet. Menschen werden immer ängstlicher und verlieren dadurch ihr reelles Weltbild. Für sie überwiegt einfach das Schlechte! Gutes sehen sie gar nicht oder wollen es nicht sehen!

 

 

Die meisten Menschen übersehen, einen ganz wesentlichen Punkt!

 

 

Die Welt ist wie sie ist!

 

 

Wir müssen das akzeptieren!

 

 

Da gibt es überhaupt nichts dran zu rütteln! Das ist nicht veränderbar!

 

 

 

Und so kommt eigentlich nur Lebenseinstellungstyp 3, als die Beste Wahl in Frage!

 

Denn die Welt verändert sich nicht, wenn du passiv da sitzt und dir wünscht, dass es besser wird.

Die Welt verändert sich nicht, wenn du jeden Tag jammerst und dich beschwerst, wie schrecklich alles ist!

Die Welt verändert sich auch nicht, wenn du depressiv wirst oder sie unfair findest.

 

 

Akzeptiere, dass die Welt ist, wie sie ist!

 

 

Die Welt hat keine Meinungen.

 

Die Welt funktioniert nach Prinzipien.

 

Wenn es regnet und du bist draußen, wirst du nass! Das ist ein Fakt und verändert sich auch nicht, wenn du dich darüber beklagst.

 

Du kannst ohne Regenbekleidung rausgehen, bis auf die Haut durchnässen, zu frieren anfangen und richtig schlecht gelaunt sein.

 

 

 

Dem Wetter….

 

….ist das scheißegal  😉

 

 

Du kannst aber auch das Beste aus der Situation herausholen und dir den Regen erträglicher machen, indem du lösungsorientiert darauf einwirkst. Zum Beispiel eine schöne wasserdichte Regenjacke anziehst oder einen großen Regenschirm benutzt. Du wirst nicht bis auf die Haut durchnässen, du wirst nicht frieren und somit auch viel besser gelaunt sein.

 

Du kannst dir deine Welt selbst positiv gestalten, mit einer lösungsorientierten nach vorne gerichteten Einstellung und indem du akzeptierst, dass die Welt ist wie sie ist! Sie wirkt materiell auf uns ein, ob uns das passt oder nicht! Typ 1 und 2 haben das große Problem, dass ihnen diese grundsätzliche Akzeptanz fehlt!

 

 

 

Frage dich jetzt selbst und überprüfe, was ich gerade geschrieben habe

 

Wenn die Welt auf uns einwirkt, bringt es dir dann was, dich darüber aufzuregen?

 

Eine negative Einstellung zu haben, dich womöglich auch noch reinzusteigern, zu schimpfen und richtig schlechte Laune zu bekommen?

 

Verändert sich dadurch denn irgendetwas, wenn du dich nur gedanklich aufregst? Sonst aber nichts tust?

 

 

Oder ist es nicht besser, sich der Situation anzupassen, das Beste draus zu machen, wie ich es gerade in dem Regen-Beispiel geschildert habe?

 

 

Ich denke wir beide sind uns da einig, dass der letzte Punkt, die Beste Wahl ist 😊

 

 

Der häufige Fehlgedanke

 

 

Viele Leute machen den großen Fehler, dass sie denken die Welt sollte sich IHNEN anpassen.

 

Das ist aber nicht die Realität und mit so einer Einstellung schadest du dir!

 

Unterschätze das bitte nicht, denn davon hängt deine Lebensqualität und jeglicher Erfolg ab!

 

Das ist eine elementar wichtige Erkenntnis, denn nur wenn du lösungsorientiert bist, eine positive, aktive Einstellung hast und DICH an die Welt anpasst, wirst du deine Ziele erreichen!

 

 

Ich möchte dir anhand noch eines Beispiels die Unterschiede der drei Einstellungstypen aufzeigen und welch unterschiedliche Resultate sie mit ein und derselben Situation erzielen!

 

 

Stell dir vor:

 

Du machst einen Waldspaziergang und stellst plötzlich fest, du hast dich verlaufen und hast dein Handy vergessen!

 

Das ist eine Situation, die könnte jedem passieren, egal welcher Typ du bist. Das Ziel ist es, natürlich den Weg aus dem Wald wieder heraus zu finden!

 

 

Einstellungstyp 1, der keine eigene Meinung hat, tut sich mal wieder schwer eine klare Entscheidung zu treffen. Er kann sich fatalerweise für keine Richtung entscheiden! Er traut sich nicht einfach loszugehen. Er dreht sich im Kreis und setzt sich schließlich lieber auf einen Baumstumpf in der Hoffnung, dass irgendjemand ihn finden wird. Er hat Angst und ist sehr verzweifelt!

 

Einstellungstyp 2, hat sich für einen Weg entschieden und läuft los. Der Weg führt nach einer Weile in eine Sackgasse. Er endet einfach mitten im Wald, im nirgendwo. Typ 2 ärgert sich nun über seine Fehlentscheidung! Er schimpft, jammert und wird immer wütender. Er macht sich selbst dafür fertig heute überhaupt in den Wald spaziert zu sein und dafür, dass er mal wieder so eine dämliche Idee hatte und das IMMER ihm solche Sachen passieren müssen! Er steigert sich rein, kann nicht mehr klar denken, verzweifelt und fühlt sich hilflos! Auch er hofft, dass irgendjemand ihn suchen wird und anstatt nach einer Lösung zu suchen bemitleidet er sich selbst und hat großen Hass auf die blöde Welt vor allem weil es zur Krönung jetzt auch noch zu regnen anfängt!

 

Einstellungstyp 3, denkt logisch nach und versucht die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Er orientiert sich vielleicht an Umgebungsgeräuschen, dem Sonnenstand oder anderen auffälligen Punkten, um die Orientierung zurückzugewinnen. Er wird sich für einen Weg entscheiden und losgehen. Wenn der Weg wie bei Typ 2 in einer Sackgasse endet wird er seine Richtung ändern und einen anderen Weg versuchen. Er wird vielleicht auch hoffen, dass jemand ihn finden könnte, er wartet aber nicht passiv darauf, sondern sucht selbst aktiv nach Lösungen. Vielleicht muss er mehrere Male feststellen, dass er auf dem falschen Weg ist, aber plötzlich entdeckt, er eine bekannte Stelle und kennt sich wieder aus! Er verzweifelt nicht an seiner Situation, sondern schaut sich sein Problem, solange an BIS er es gelöst hat!

Er ist auch erleichtert, wenn er den richtigen Weg aus dem Wald herausgefunden hat, aber er fühlt sich auch richtig stark dieses Problem gemeistert zu haben. Er freut sich sein Ziel, wieder aus dem Wald zu finden, erreicht zu haben! Wenn er an die unbequeme Lage zurückdenkt, lacht er im Nachhinein darüber oder er sieht sogar noch Gute Dinge die er nebenbei durch diese Situation lernen konnte oder erfahren durfte. Es war im ersten Moment vielleicht nicht schön, aber es war eine Erfahrung. Und an jeder Erfahrung wachsen wir!

 

 

Welcher Typ bist du?

 

 

Ich war Einstellungstyp 1 und je älter ich wurde schlich sich auch immer mehr Typ 2 mit dazu. Ich war sehr passiv und habe lieber keine Entscheidungen getroffen, bevor es womöglich die Falsche ist! Oder damit ich bloß nicht kritisiert oder abgelehnt werde. Zudem kam ich mir vor, als würde die ganze Welt immer abartiger werden

 

Sei ehrlich zu dir! Erkenne, dass du dir selbst großen Schaden zufügst, wenn du zu Typ 1 oder Typ 2 gehörst, denn du erreichst deine Ziele mit dieser Passivität nicht!

 

Strebe unbedingt Einstellungstyp 3 an!

 

Und ich sage dir aus eigener Erfahrung, dass ich selbst, richtig großen Spaß daran entwickelt habe, nach Lösungen zu suchen! Beim Aufbau meiner Selbstständigkeit als pferdegestützter Coach, muss ich ständig Lösungen suchen und neue Erfahrungen sammeln und dazulernen.

 

Im letzten Beitrag hatte ich geschildert, wie uns in unserem „normalen Gesellschaftssystem“ ein passives Reaktionsverhalten anerzogen wird, und dass die Mehrheit der Menschen davon betroffen ist.

 

Einstellungstyp 1 und 2 sind ebenfalls das Ergebnis, von diesem „normalen“ System. Es braucht dir also überhaupt nicht unangenehm sein, wenn du nicht zu Einstellungstyp 3 gehörst! Halte dir nur vor Augen, dass du jederzeit zu Typ 3 werden kannst und es auch solltest, wenn du deine Ziele erreichen möchtest!

 

 

Das ist Lebensqualität!

 

 

Verzweifle nicht an der Welt, sondern werde lösungsorientiert. Das ist eine ganz wichtige Grundlage für ein erfülltes Leben!

 

 

Dies ist übrigens auch ganz häufig das erste Thema, dass bei meinen pferdegestützten Coachings aufkommt. Denn hier bist du als Klient in einer neuen und unbekannten Situation.

 

Du bekommst ein Ziel vorgegeben, dass du mit dem Pferd zusammen erreichen sollst. Du musst aber den Weg zu deinem Ziel selbst entscheiden und auch wie du das mit dem Pferd zusammen meisterst! Du musst Lösungen finden und Entscheidungen für dich und das dir anvertraute Pferd finden!

 

Vielleicht gelingt dein Plan nicht auf Anhieb und du musst unterwegs, deine Taktik verändern, weil dein Pferd aus irgendeinem Grund, nicht davon überzeugt ist, mit dir zusammen zu diesem Ziel zu gehen.

Oder weil du es erst irgendwie motivieren musst, dir überhaupt zu folgen. Oder, oder, oder….

 

Auch in diesem Prozess musst du dich der Situation stellen wie sie ist, dich anpassen und lösungsorientiert sein um mit dem Pferd, trotz eventuell auftauchenden Hindernissen, an dein vorgegebenes Ziel zu kommen! Es ist nichts anderes als in der echten Welt! Unvorhergesehene Probleme können immer auftauchen!

 

Pferde transformieren Menschen mit Leichtigkeit zu einer lösungsorientierten Einstellung!

 

 

 

Passiv oder Aktiv

 

 

Passive, negative Menschen mit einem Problem, probieren auf gut Glück vielleicht eine Sache aus um es zu lösen und wenn es nicht klappt nehmen sie es hin. Oder finden Ausreden, warum sie es nicht können. Warum sie es nie schaffen werden und vieles mehr. Sie geben schnell auf und fügen sich ihrem Schicksal.

 

Aktive, positive Menschen mit einem Problem, überlegen sich eine Lösung und gehen sie an! Wenn es bei ihnen nicht klappt, suchen sie erneut nach einem Weg und probieren auch diesen aus. Und das wiederholen sie solange BIS SIE ES SCHAFFEN!

 

Und das ist ein Fakt: Wer lange genug an einer Sache dranbleibt, trainiert, ausprobiert, lernt, wird das gewünschte Ziel erreichen!

 

Die meisten geben nur auf sobald es anstrengend wird.

 

Der Schlüssel ist:   NICHT AUFGEBEN!

 

 

 

Das solltest du heute, für dich mitnehmen:

 

 

  • Akzeptiere die Welt wie sie ist!

 

  • Mache dir bewusst, dass du dir mit der falschen Einstellung, selbst schadest!

 

  • Erkenne, dass eine aktive und lösungsorientierte Einstellung, Lebensqualität und Erfolg bedeutet!

 

  • Strebe Einstellungstyp 3 an, um deine Ziele zu erreichen!

 

 

Und weil nur Handlungen zu wirklichen Veränderungen führen, habe ich zum Abschluss noch eine kleine Aufgabe für dich:

 

Was kannst du HEUTE noch tun, um eine persönliche Situation, AKTIV zu verbessern?

 

  • Überlege dir im ersten Schritt: WELCHE Situation du gerne besser erleben möchtest. Oder was wünscht du dir, was besser laufen könnte?

 

  • Überlege als zweiten Schritt: Was du dafür HEUTE noch tun kannst!

 

  • Und dann setz es in die Tat um und genieße das Resultat!

 

Viel Erfolg!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.