Meine acht Fußoperationen! Hallux Valgus und Irrwege Teil 2
04.02.2017
Warum Perfektionismus dein Leben zerstört!
06.04.2017

Lerne positiv zu Denken

 

Wer positiv denkt, erzielt bessere Ergebnisse in seinem Leben. Bessere Ergebnisse bedeuten ein Leben mit besserer Qualität. Jeder Mensch hat Höhen und Tiefen in seinem Leben. Das wird auch bei dir nicht anders sein. Auch du wirst vor Herausforderungen und Probleme gestellt. Wenn du aber lernst dich positiv zu fokussieren, wirst du mit solchen Herausforderungen deutlich besser umgehen können als jemand der alles nur negativ sieht. Dieser Grund alleine reicht eigentlich schon, warum es sich auch für dich lohnt, an einer positiven Einstellung zu arbeiten.

 

Werde dir darüber klar, dass negatives Denken dich kein Stückchen weiter bringt im Leben. Überhaupt gar nicht! Mit Negativität, schadest du dir nur selbst und verbrauchst wertvolle Energie. Energie die du für viel Besseres brauchen kannst.

 

Was ist positives Denken

 

Positives Denken darfst du nicht verwechseln mit, sich irgendetwas krampfhaft einzureden, was du in Wirklichkeit gar nicht fühlst. Du kannst nicht einerseits auf negatives fokussiert sein und es dir andererseits schönreden und darauf hoffen, dass deine Gefühle dann schon nachziehen werden. Du darfst dich nicht selbst belügen.

Es wird nicht automatisch alles gut, nur weil wir uns das versuchen einzureden. Gefühle entstehen nicht dadurch, dass wir uns etwas einreden sondern durch Handlungen.

 

Gefühle sind Ergebnisse

 

Gefühle sind das Ergebnis von Handlungen. Das ist eine sehr wichtige Erkenntnis, die für alles was du im Leben tust, sehr entscheidend ist. Wer sich scheiße fühlt muss erkennen, dass er die für ihn falschen Handlungen ausführt. Geht es dir schlecht, weil du jeden Morgen in die Arbeit gehen musst? Das heißt nun nicht, dass es dir generell schlecht geht, weil du arbeiten musst, sondern es geht dir schlecht weil es die für dich falsche Handlung ist. Weil es vielleicht einfach nur eine Aufgabe ist die dir keinen Spaß macht. Weil es vielleicht zu Arbeitszeiten stattfindet mit denen du nicht klar kommst.

 

Vielleicht fehlt dir auch der Antrieb und du fühlst dich mies deswegen. Die Antriebslosigkeit und das schlechte Gefühl sind ein Ergebnis. Werde dir darüber klar, durch welche Handlung dieses Ergebnis erzeugt wird. Hast du schon mal versucht anders zu handeln? Hast du bei Antriebslosigkeit schon mal versucht von der Couch aufzustehen und aktiv etwas zu machen? Vielleicht sogar etwas was dir im ersten Gedanken keinen Spaß macht? Hast du dich trotz Antriebslosigkeit schon mal zu einem Spaziergang aufgerafft. Dich quasi gezwungen? Wie geht es dir danach? Probiere einfach einmal aus, anders als gewohnt zu handeln und achte auf das andere Ergebnis, dass du dadurch erzeugst. Auf die Gefühle die dadurch erzeugt werden. Durchbreche gewohnte Handlungsmuster die dir offensichtlich keine glücklichen Ergebnisse liefern.

 

Pferdegestütztes Coaching erzeugt Gefühle

 

Diese Ergebnisse erzeugen wir beim pferdegestützten Coaching. Im Alltag fällt es häufig schwerer seine Handlungsmuster zu durchbrechen. Jeder hat aber gewisse Handlungsmuster und Gewohnheiten. Auf diese Muster wirst du auch bei den Aufgaben mit dem Pferd zurückgreifen. Und du wirst die entsprechenden Ergebnisse deiner Handlungen erzeugen. Du wirst Gefühle erzeugen. Du bekommst Klarheit über deine Verhaltensmuster und Taktiken und Erkenntnisse diese zu verändern.

 

Beim Coaching kannst du in einem geschützten Rahmen schnell und intensiv herausfinden was du durch ungewohnte neue Handlungen für neue Gefühle erzeugen kannst. Du spürst direkt vor Ort, welche Handlungen dir auch im Alltag helfen können um diese genialen positiven Gefühle zu erzeugen. Das macht das pferdegestützte Coaching so einzigartig und unheimlich effektiv. Weil du die Auswirkung sofort spürst. Du merkst innerhalb kürzester Zeit wie wichtig es ist auf deine Handlungen zu achten! Wie unheimlich wichtig es ist sich über seine Handlungen bewusst zu sein. Wenn du dich auf deine Handlungen fokussierst und deine Gefühle wahrnimmst die du dadurch erzeugst bekommst du ein mächtiges Werkzeug an die Hand dein Leben zu kontrollieren. Du kannst dich somit bewusst auf das Positive fokussieren. Du bekommst Kontrolle darüber ob du glücklich oder unglücklich bist. Du bist nicht von Glück oder Pech abhängig. Du hast es in der Hand! Es ist deine Entscheidung.

 

Deine Entscheidung

 

Du kannst dich entscheiden ob deine Energien in eine Positive oder eine negative Richtung fließen. Die meisten zieht es unbewusst in die negative Richtung. Du vergeudest damit Unmengen an Energie und kommst damit kein Stück weiter. Fokussierst du dich aber auf Positives gewinnst du dadurch sogar Energie dazu.

 

Wohin dein Fokus geht, geht auch deine Energie. In dieser Aussage erkennt man wie wichtig es ist sich auf das Positive zu fokussieren. Denn fokussierst du dich auf das negative verlierst du deine Energie und kommst nirgendwo hin. Du bleibst stehen oder stürzt sogar ab. Dein Leben streicht passiv an dir vorbei und du bist unglücklich oder noch schlimmer sogar depressiv.

 

Am Anfang wirkt es vermeintlich anstrengender aktiv zu werden. Wenn du aber dadurch Glück und Energie gewinnst wird das kein Problem mehr für dich sein. Wenn dein Energielevel wächst und du unaufhaltsam wirst, weckt es Klarheit und Glücksgefühle die dir ein erfülltes Leben bescheren. Wenn du dein Leben aktiv gestaltest und die Ergebnisse erntest, wirst du erkennen, dass ein Leben in Antriebslosigkeit und Passivität sogar auf Dauer, viel anstrengender ist.

 

Dein Fokus

 

Der Kern dieses Themas, ist der Fokus! Worauf fokussierst du dich?

 

Fokussierst du dich auf die Lösung eines Problems? Oder jammerst du nur herum und hoffst bemitleidet zu werden? Oder liegt dein Fokus nur darauf dir selbst leid zu tun?

 

Konzentrierst du dich darauf das Gute in einer Situation zu sehen um erneut Kraft zu entwickeln dein Problem nochmal anzugehen? Oder zählst du nur auf, was alles schief und falsch gelaufen ist und wie unfair es doch ist und das es keinen Sinn hat weiter zu machen? Werde dir darüber bewusst, worauf du dich fokussierst. Werde dir darüber bewusst, dass du dich wie die meisten Menschen auf das negative fokussierst und dir damit Energie raubst und deine Probleme nicht gelöst bekommst. Du unglücklich dadurch bist.

 

Die meisten Menschen haben ihren Fokus falsch. Bohren in ihrem Problem herum, suchen tausend Gründe warum es so ein großes Problem ist, jammern und bemitleiden sich. Erzählen es anderen Menschen in der Hoffnung, dass sie Mitgefühl aufbringen. Solche Menschen wundern sich dann, dass ihnen dabei keine Lösung einfällt obwohl sie sich so intensiv damit beschäftigen. Dass sie sich mies fühlen aufgrund ihres Problems. Ich kenne das selbst. Ich war nicht anders. Ich habe 8 Fußoperationen gehabt. Ich war sehr negativ ausgerichtet. Aber Fakt ist, man raubt sich damit noch mehr Energie. Man kommt zu keiner Lösung und man fühlt sich dadurch schon gar nicht besser. Mit dem Fokus auf negatives kann man keine Lösung finden. Ein Problem löst sich nicht indem man stundenlang an dieses Problem denkt, darüber grübelt und darin herumbohrt. Ein Problem löst sich indem man aktiv nach Lösungen sucht. Lerne lösungsorientiert zu denken und zu handeln!

 

Wir fühlen, wie wir handeln und denken. Egal ob es richtig oder falsch ist. Vielleicht kennst du eine Situation und warst aus irgendeinem Grund auf jemanden wütend oder enttäuscht, weil du irgendwas gehört hast was diese Gefühle in dir ausgelöst haben. Später aber ist dann herausgekommen, dass es ein Missverständnis war. Ich denke jeder kennt eine Situation in dieser Art. Du hast dir vielleicht aufgrund einer falsch verstandenen Information irgendwas zusammengereimt und zusammen gedacht und das hat ein Gefühl in dir erzeugt. Später klärt es sich auf und du merkst du hast nur etwas falsch verstanden. Du warst aufgrund eines Missverständnisses vielleicht total sauer auf eine Freundin oder ähnliches. Wenn es sich klärt, bist du erleichtert, die Wut und Enttäuschung ist wie weggeblasen.

 

An so einer Situation erkennt man, dass du ein Gefühl aufgrund deines Denkens und deines Fokus erzeugt hast. Dieses Beispiel zeigt deutlich, dass wir alles fühlen worauf wir uns fokussieren. Wir fühlen wie wir denken und handeln. Egal ob es die Wahrheit ist oder nicht. Wenn du das verstehst hast du ein mächtiges Werkzeug dein Leben positiv zu gestalten.

 

Liebe Grüße

Janet

 

Wenn du noch mehr darüber erfahren möchtest wie du zu einer positiven Lebenseinstellung kommst, empfehle ich dir mein Buch:

Persönlichkeitsentwicklung mit Hilfe der Pferde – Antrieb zurückgewinnen und Lebensqualität steigern“

Du kannst es bequem über Amazon als Kindle Ebook oder Taschenbuch bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.